CSW-Logo
 

Aktuelles

20.09.2012: PRESSEMITTEILUNG
Der Landtagsabgeordnete Martin Modschiedler wechselt für einen Tag die Seiten. Er arbeitet am 20. September 2012, von 8.00 bis 12.30 Uhr im Rahmen der Aktion „Perspektivwechsel“ in der Förderschule Sankt Franziskus auf der Dornblüthstraße 31 in Dresden. Dort wird er eine vierte Klasse einen Schultag lang begleiten.

„Auf den gemeinsamen Tag mit den Kindern und Jugendlichen freue ich mich“ so Modschiedler. „Die Arbeit mit und für Menschen mit geistiger Entwicklungsstörung ist für mich neu. Ich bin sehr auf die Atmosphäre und die Methoden der Wissensvermittlung des Hauses gespannt.“

Frau Pia Lehmann (Leiterin St. Franziskus): „Die Aktion ´Perspektivwechsel´ unterstützen wir sehr gern und freuen uns, Politikern einen direkten Einblick in den Alltag unserer Schule zu geben. Damit bietet sich die Chance selbst zu erfahren, welche Auswirkungen die Entscheidungen der Abgeordneten in den Einrichtungen vor Ort haben.“

Das Förderschulzentrum St. Franziskus ist eine Schule für Kinder und Jugendliche, die im Lernen und in ihrer Entwicklung beeinträchtigt sind und deshalb lang andauernder Hilfe und Unterstützung in den Förderschwerpunkten "Lernen" und "geistige Entwicklung" bedürfen. Die Förderung von Schülern im Förderschwerpunkt "Autismus" gehört zum besonderen Profil der Schule. Eine Besonderheit der Schule ist die konzeptionell verankerte tiergestützte Arbeit mit Hunden, Kaninchen, Pferden und anderen Haustieren. Der Unterricht erfolgt teilweise in gemischten sowie in getrennten Gruppen von Kindern mit unterschiedlicher Bildungsempfehlung. Damit wird der Übergang zwischen den Schularten transparenter und durchlässiger. Von den bestehenden Ganztagsangeboten mit außerunterrichtlichen Projekten sowie Ferienbetreuung können alle Schüler gleichermaßen profitieren. In Trägerschaft des Fördervereins der Schule finden außerdem Arbeitsgemeinschaften statt.


Die Aktion "Perspektivwechsel – Den Blick verändern" wird von der Liga der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege durchgeführt. Sie findet einmal jährlich statt. Ziel ist es, dass die Entscheidungsträger den konkreten Alltag in sozialen Einrichtungen miterleben.

Kontakt:
Thomas Wesz: 0171-699 2099
 
Redakteur: Ute Herrmann
 
 
... zurück zur Übersicht
 
Logo    ©2004-2018 Christliches Sozialwerk gGmbH. Alle Rechte vorbehalten.
   Durch Benutzung dieser Website akzeptieren Sie unsere Nutzungsbedingungen.